Seit über 50 Jahren im Geschäftsbereich

Tubopress Italia srl - Storia

Tubopress Italia stellt seit über 50 Jahren Kunstoff-Verpackungen her. Nachdem das Unternehmen in den sechziger Jahren zunächst unter dem Namen "Fratelli Pellegrini" gegründet wurde und später in "Tubopress Di O. Pellegrini & C. sas" umbenannt wurde, erhielt die Firma den bis heute bestehenden Namen "Tubopress Italia S.p.A.". Innerhalb der Produktionsanfänge in den 60er Jahren stand zunächst die Herstellung von Plastikbehältern im Vordergrund, welche jedoch nach und nach durch die Produktion von Kosmetiktuben abgelöst wurde. Die polyethylen  Kosmetiktuben des Unternehmens "Fratelli Pellegrini" waren die Ersten auf dem italienischem Markt, welche ohne Schweißnaht an der Schulter präsentiert wurden. Die Kosmetiktube aus einem einzigen Volumenkörper geformt, war zudem frei von Plastikrückständen am Gewinde und den wenig ansprechenden axialen Schweißnähten. Das neu entwickelte Produkt eroberte schnell eine strategisch wichtige Marktpräsenz und führte zu einer Wiederbelebung der Kosmetik- Pharma - und Chemiebranche, welche parallel das Unternehmen "Fratelli Pellegrini" weltweite Bekanntheit verschaffte. Die Nachfrage der Tuben  überwog letztendlich in den 80er Jahren der Nachfrage der Plastikbehälter und wurde zum Kernprodukt des Unternehmens.

In Italien produzierte ausschließlich Tubopress Italia „Kosmetiktuben“ mittels patentierter Spritzblastechnologie des renommierten deutschen Unternehmen "Ossberger Turbinenfabrik". Dies war der Anstoß einer erfolgreichen Ära in welcher die unternehmerischen Fähigkeiten von Oswaldo Pellegrini und seiner Brüdern Benito, Gianni und Mario eines weiteres Mal unter Beweis gestellt wurden. Die Produktion von Kosmetiktuben wurde permanent erweitert, um die Anteile am italienischen und französischen Markt sukzessive auszubauen. In Folge dessen entstand eine langjährige Zusammenarbeit mit renommierten französischen Kosmetikhäusern, welche bis Anfang der 90er Jahre anhielt. Analog zur Spritzblasfertigung wurden in den darauf folgenden Jahren hoch moderne Extrusionslinien zur Herstellung und Dekoration von PE-Tuben eingeführt. Die Modernisierung des Betriebes erfolgte durch die neue Geschäftsleitung Giovanna und Galileo Pellegrini, die nach dem Generationswechsel innovative Technologien in die Unternehmensentwicklung einführten, wodurch neue nationale und internationale Kunden gewonnen werden konnten.